Weltklasse in der Aula Neuenhof

Am 22. November fand ein Schülerkonzert der besonderen Art in Neuenhof statt: Die junge Pianistin Laetitia Hahn (geboren 2003) spielte für die Oberstufenklassen Stücke bekannter Komponisten wie Rachmaninow oder Mendelssohn und stellte sich den Fragen ihres Klavierlehrers Oliver Schnyder und des Musiklehrers Tobias Gilgen.

Oliver Schnyder ist ein weltbekannter Schweizer Pianist, welcher Laetitia zurzeit unterrichtet. Laetitia Hahn hat im Alter von 2 Jahren mit dem Klavierspiel begonnen und ist seither auf verschiedenen grossen Bühnen der Welt aufgetreten. Auf die Frage, ob sie Lampenfieber habe, meinte sie, dass es viel mehr Mühe bereite, Interviews zu geben, als aufzutreten. Das Klavier spielen gehe selbstverständlich und sie liebe es, Musik zu interpretieren.

Man hätte während der Klavierstücke eine Nadel in der Aula fallen hören, so ruhig hörten die rund 200 Schüler/innen und Besucher zu. Denn Laetitia Hahn spielt nicht einfach nur grandios Klavier, sondern macht Musik mit Leib und Seele.

Ermöglicht hat das Konzert Marina Korendfeld. Sie hatte Laetitia Hahn in Lenzburg gehört und kam auf die Idee, die Neuenhofer Klassen, welche sich aus Schüler/innen aus aller Welt zusammensetzen mit der jungen „Weltklasse“ zusammenzubringen. Im Rahmen der von ihr organisierten Konzertreihe hat sie das Konzert gesponsert.

 © 2007 – 2019 Schule Neuenhof  |  Zürcherstrasse 99  |  5432 Neuenhof | Impressum

 

Log in with your credentials

Forgot your details?